Das letzte Insekt

Das letzte Insekt

Das letzte Insekt

Malerische Aufnahmen aus der Zukunft der Insekten

 

In den letzten 30 Jahren ist ein Rückgang der Insekten um ca. 75 % beobachtet worden. Diesen dramatischen Rückgang habe ich als Anlass für Fotos aus den Jahren 2027 bis 2053 genommen, die einige besonders malerische Aufnahmen der letzten Insekten zeigen. Es gibt aber ein Grund der Hoffnung, da es auch selbstbestäubende Pflanzen gibt, die in der "Neuen Welt" das Überleben der Menschen sicherstellen könnten.

Die Aufnahmen sind vom 20.9. bis 22.11.2018 im VHS-Studienhaus am Neumarkt jeden Tag (außer Ferien) zu sehen.

Vernissage ist am Mittwoch, 19. September um 19:30 Uhr.

Malerische Aufnahmen aus der Zukunft der Insekten

 

In den letzten 30 Jahren ist ein Rückgang der Insekten um ca. 75 % beobachtet worden. Diesen dramatischen Rückgang habe ich als Anlass für Fotos aus den Jahren 2027 bis 2053 genommen, die einige besonders malerische Aufnahmen der letzten Insekten zeigen. Es gibt aber ein Grund der Hoffnung, da es auch selbstbestäubende Pflanzen gibt, die in der "Neuen Welt" das Überleben der Menschen sicherstellen könnten.

Die Aufnahmen sind vom 20.9. bis 22.11.2018 im VHS-Studienhaus am Neumarkt jeden Tag (außer Ferien) zu sehen.

Vernissage ist am Mittwoch, 19. September um 19:30 Uhr.

Malerische Aufnahmen aus der Zukunft der Insekten

 

In den letzten 30 Jahren ist ein Rückgang der Insekten um ca. 75 % beobachtet worden. Diesen dramatischen Rückgang habe ich als Anlass für Fotos aus den Jahren 2027 bis 2053 genommen, die einige besonders malerische Aufnahmen der letzten Insekten zeigen. Es gibt aber ein Grund der Hoffnung, da es auch selbstbestäubende Pflanzen gibt, die in der "Neuen Welt" das Überleben der Menschen sicherstellen könnten.

Die Aufnahmen sind vom 20.9. bis 22.11.2018 im VHS-Studienhaus am Neumarkt jeden Tag (außer Ferien) zu sehen.

Vernissage ist am Mittwoch, 19. September um 19:30 Uhr.

  • DETAILS

    Aufnahme: Digital mit alten Objektiven aus der guten alten Zeit

    Ausarbeitung: Digital

    Epoche: Ära der aussterbenden Insekten 2027 bis 2053

    Drucke auf Kunstdruckpapier

    Format: 40 x 50 cm und 18 x 24 cm

     

  • LOCATION

  • CREDITS

    Für die verbleibenden 25 % der Insekten gehen 25 % der Einnahmen aus dem Verkauf der Fotos  an den Naturschutzbund Deutschland e.V., kurz NABU. Hier gibt es auf breiter Basis vielfältige Aktivitäten, um Insekten zu schützen und zu fördern.

     

  • DETAILS

    Aufnahme: Digital mit alten Objektiven aus der guten alten Zeit

    Ausarbeitung: Digital

    Epoche: Ära der aussterbenden Insekten 2027 bis 2053

    Drucke auf Kunstdruckpapier

    Format: 40 x 50 cm und 18 x 24 cm

     

  • LOCATION

  • CREDITS

    Für die verbleibenden 25 % der Insekten gehen 25 % der Einnahmen aus dem Verkauf der Fotos  an den Naturschutzbund Deutschland e.V., kurz NABU. Hier gibt es auf breiter Basis vielfältige Aktivitäten, um Insekten zu schützen und zu fördern.

     

GALLERY

NEXT

PREV

GALLERY

NEXT

PREV

GALLERY

NEXT

PREV

Fotostudio

Joachim Clüsserath

 

GALLERY

AUSSTELLUNG

ABOUT

KONTAKT

IMPRESSUM

Datenschutzerklärung

WORKSHOPS